zurück

SMR


Der Standardisierte Mortalitäts- bzw. Morbiditätsratio (SMR) ist ein Maß für die Abweichung vom erwarteten Ergebnis. (Ein SMR wird auch im QSR-Verfahren der AOK verwendet.)

Es gibt das Verhältnis der Anzahl tatsächlicher Ereignisse zur Anzahl erwarteter Ereignisse an.

Liegt der SMR zwischen 0 und 1, sind in Ihrem Krankenhaus weniger Ereignisse als erwartet aufgetreten. Wenn es mehr Ereignisse als erwartet gegeben hat, hat der SMR einen Wert über 1. Der SMR kann entweder bezüglich der Adjustierung nach Alter und Geschlecht oder nach der zusätzlichen Adjustierung nach Elixhauser Score ausgewiesen werden.

Bei ausreichend großer Fallzahl wird per Mouse-Over das 95%-Konfidenzintervall des SMR angezeigt. Wenn der Referenzwert 1 nicht im Konfidenzintervall enthalten ist, ist das Ergebnis Ihres Krankenhauses signifikant höher oder niedriger als erwartet und der Wert wird farbig markiert.

Für eine größere Ansicht bitte klicken